Deutsche Betriebsrente Datentreuhand e.V. folgen

Unabhängig und informativ: Webmagazin des dbr e. V.

Pressemitteilung   •   Jul 01, 2016 09:03 CEST

Unabhängig und informativ: Webmagazin des dbr e. V. 

Leverkusen, 1. Juli 2016 – Der Deutsche Betriebsrente Datentreuhand e. V. (dbr e. V.) ist eine unabhängige Initiative zur Förderung, Verbreitung und Professionalisierung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Deutschland. Das Sprachrohr des gemeinnützigen Vereins ist das Webmagazin (deutsche-betriebsrente.de). Hier finden Unternehmen Informationen und Beispiele, wie sie eine betriebliche Altersvorsorge effizient einführen und effektiv nutzen können.

Der dbr e. V. wurde 2013 vom VdW Versorgungsverband, dem Versorgungswerk der IHKs und Verbände, ins Leben gerufen. Der Verein verfolgt das Ziel, die bAV in kleinen und mittelständischen Unternehmen durch verbesserte Kommunikation, Nutzung der Möglichkeiten der Digitalisierung und unabhängige Beratung zu fördern. Der Geschäftszweck der dbr ist die Förderung der Transparenz und Effizienz in der bAV. Dementsprechend sind auch die Themen im Webmagazin auf diese Aspekte zugeschnitten. Der dbr e. V. vertritt die Auffassung, dass eine „echte“ Betriebsrente für Unternehmen jeder Größe ein wichtiges strategisches Mittel zur Mitarbeiterbindung und Fachkräftegewinnung ist.

Leser des Webmagazins finden echte Hilfestellungen und nützliche Informationen aus der Praxis für die Praxis und zwar allgemein verständlich und lebensnah. Das Magazin versteht sich als Plattform von Arbeitgebern für Arbeitgeber und natürlich auch für interessierte Mitarbeiter. Schauen Sie doch auch mal rein!

Der Deutsche Betriebsrente Datentreuhand e.V.

Der Deutsche Betriebsrente Datentreuhand e. V. (dbr e. V.) ist eine unabhängige Initiative zur Förderung, Verbreitung und Professionalisierung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Deutschland. Sie wurde 2013 vom VdW Versorgungsverband, dem Versorgungswerk der IHKs und Verbände, ins Leben gerufen. Der gemeinnützige Verein verfolgt das Ziel, die bAV in kleinen und mittelständischen Unternehmen durch verbesserte Kommunikation, Nutzung der Möglichkeiten der Digitalisierung und unabhängige Beratung zu fördern.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar