Deutsche Betriebsrente Datentreuhand e.V. folgen

Newsletter 38/2017

News   •   Nov 14, 2017 09:44 CET

Bild: pixabay

Liebe Leserinnen und Leser,

was man nicht kennt …., muss nicht unbedingt schlecht sein. Das zeigt zum Beispiel aktuell der Ländervergleich zum Thema Altersvorsorge, der im Webmagazin der Initiative Deutsche Betriebsrente im Rahmen des aktuellen Top-Themas „Blick über den Tellerrand“ regelmäßig gezogen wird. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Schweden bei ihrer Altersvorsorge eine durchschnittliche Rendite von 6,7 Prozent erreichen? Auch andere spannende News rund um Rente, Altersvorsorge und betriebliche Altersversorgung (bAV) warten auf Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Selbstständige. In leicht verständlichen und neutralen Beiträgen informiert die Initiative – neben dem Webmagazin – auch auf der Website und im Newsroom.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre

Anabel Meichsner

Geschäftsführerin des dbr e. V.

Berichte aus dem Webmagazin

Nicht vergessen: EU-Mobilitätsrichtlinie tritt 2018 in Kraft

Neben dem Betriebsrentenstärkungsgesetz tritt am 01.01.2018 auch die EU-Mobilitätsrichtlinie in Kraft. Damit wird es Arbeitnehmern erleichtert, ihre betriebliche Altersversorgung (bAV) bei einem Arbeitgeberwechsel mitzunehmen. Doch wie es scheint, sind die Unternehmen teilweise schlecht darauf vorbereitet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Alter Schwede, 6,7 Prozent Rendite auf dem Vorsorgekonto

Die Schweden können beruhigt auf ihren Ruhestand warten. Dank eines Bürgerfonds sind sie bestens fürs Alter abgesichert und erhalten durch schlaue Investitionen durchschnittlich 6,7 Prozent Rendite – ein Wert von dem deutsche Sparen nur träumen können.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

bAV in den Medien

Jede Woche berichtet das Webmagazin deutsche-betriebsrente.de über Artikel zum Thema Altersvorsorge im Allgemeinen und betriebliche Altersversorgung im Besonderen. Uns interessiert dabei vor allem, wie der Arbeitgeber seine Mitarbeiter beim Aufbau der Altersvorsorge unterstützen kann. Weiterhin suchen wir nach Meldungen, die sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, denn durch die Nutzung dieser Möglichkeit kann die Altersvorsorge effizienter und transparenter gestaltet werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar